Glasbrücke

Die Glasbrücke ist der kulinarische Highway der Opernredoute.

Little Italy ist dabei in Form von „Macello“ genauso vertreten wie der Messner-Würstlwagen, und diesmal präsentieren wir hier erstmals die neue umfangreiche STK Weinbar powered by Audi.

Gemeinsam mit diesen kulinarischen und önologischen Verlockungen ist die Glasbrücke auch der Ort des Abends, um zu sehen und gesehen zu werden. Als Bindeglied zwischen dem Herz der Opernredoute – dem großem Ballsaal – und der Tanzbar, dem 1001-Oase-Restaurant oder der Antenne Discothek muss man hier einfach vorbei. Und das geht meistens nicht so schnell …

Diese unverwechselbare architektonische Besonderheit der Grazer Oper wurde in den 1980er Jahren erbaut, als es zu einer Erweiterung kam. Nach den Plänen des Architekten Günther Wawrik verbindet seitdem diese verglaste Stahlbrücke die Bühne mit dem Kulissendepot.

Kontakt