Conférencière


Die Conférence der Opernredoute wird erstmals weiblich sein. Multitalent Maria Happel wird mit ihrem großen Charme und Witz unser Publikum durch das Programm der glanzvollsten Ballnacht der Saison führen.

Maria Happel, im Spessart geboren, studierte Schauspiel in Hamburg. Nach dem Studium trat sie an zahlreichen Theatern auf, bevor sie 1991 von Claus Peymann an das Wiener Burgtheater engagiert wurde. Ihm folgte sie auch für einige Jahre ans Berliner Ensemble, bevor sie 2002 wieder ans Burgtheater zurückkehrte.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin führt Maria Happel auch selbst Regie. Dem Grazer Publikum wuchs sie dadurch erstmals 2002 ans Herzen, als Sie am Grazer Schauspielhaus „Piaf“ inszenierte und auch die Titelrolle der Chanson-Diva selbst übernahm.

Abseits der Bühne ist Maria Happel einem breiten Publikum aus zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen bekannt. Seit 2010 begeistert sie etwa regelmäßig als patente Gerichtsmedizinerin in der Serie „SOKO Donau“.

Die schauspielerischen Erfolge Maria Happels spiegeln sich auch in den ihr verliehenen Preisen wider: Kainz-Medaille der Stadt Wien , Nestroy-Theaterpreis, Nestroy- Publikumspreis, Ernennung zur Kammerschauspielerin.

Auf der Bühne der Oper Graz stand sie zuletzt in der Saison 2017/18, um Leonard Bernsteins „Candide“ höchst originell in der Textfassung von Loriot zu interpretieren.

Wir freuen uns ganz besonders, Maria Happel als Conférencière der 22. Opernredoute bei uns begrüßen zu dürfen.

Kontakt

Tickets